Speedcoaching für alle…

Erfahrungen aus meinem zweiten Coaching-Flashmob am 5. Dezember 2014 in London

Seit 2012 organisiert Shivani Mair in London und in drei weiteren Städten in Großbritannien sog. Coaching Flashmobs, bei denen erfahrene Coaches Menschen auf der Straße ansprechen und sie zu einem kostenfreien Speedcoaching einladen. Shivanis Beispiel sind bisher Coaches in weltweit 45 weiteren Städten gefolgt.

Ich habe nach November 2013 am vergangenen Wochenende an meinem zweiten Flashmob in London teilgenommen. Wir waren 11 Coaches und 6 Assistenten und haben gemeinsam in knapp vier Stunden 158 Menschen entweder gecoacht oder ein Gespräch über Coaching geführt. Der Flashmob fand in Walthamstow statt, einem Vorort mit vielen Einwanderern auswalthamstow ehemaligen britischen Kolonien und aus Osteuropa. Kaum jemand wusste wirklich, was Coaching ist. Um so berührender war es für mich, wenn ich nach 10-15 Minuten Coachinggespräch hört: „Es war gut, einmal über die wichtigen Fragen in meinem Leben gesprochen zu haben.“ Mich bewegt noch immer die Offenheit und der Mut der Menschen, mit einem völlig Fremden über ganz persönliche Dinge zu sprechen. Ich spürte wieder, wir wirksam Coaching sein kann und wie diese Wirkung schon nach wenigen Minuten intensiven Gesprächs möglich wird (über die Wirksamkeit von Speedcoaching habe ich bereits in einem früheren Blogbeitrag geschrieben).

Die Coachingsgespräche in Walthamstow haben mir vor Augen geführt, dass Coaching mehr ist als eine  elitäre Optimierungsübung für Manager. Klar, Coaches müssen Geld verdienen. Aber ihre gesellschaftliche Berechtigung erwirbt Coaching als Dienstleistung für mich dadurch, dass es Angebote für alle Menschen macht und – ja – auch auf die Straße geht; nach Walthamstow oder Berlin-Lichtenberg…

Mehr zu den Ergebnissen bisheriger Flashmobs finden Sie hier: www.creativeby-nature.com

 

 

Leave a Reply

  • (will not be published)